headerphoto


Die folgenden Informationen über den Biber in Rheinland-Pflaz wurden mit freundlicher Genehmigung der Homepage des Biberzentrum RLP in Fischbach entnommen!
www.biberzentrum-rlp.de



Geschichte des Bibers in Rheinland-Pfalz:

In früheren Zeiten war der Biber über die Waldgebiete ganz Europas verbreitet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war er jedoch europaweit vom Aussterben bedroht.

Seit ca. 1840 gilt der Biber in Rheinland-Pfalz als ausgerottet. Das letzte ursprüngliche Vorkommen des Bibers in Deutschland ist im Elbegebiet, wo 1952 noch ein Bestand von 200 Tieren lebte.

Wesentlicher Grund für die Ausrottung des Bibers war die schonungslose Bejagung wegen seines Fleisches und kostbaren Pelzes. Zur Hansezeit gehörten Biberfelle zu den wichtigsten Handelsgütern. Sein Fleisch war vor allem während der Fastenzeit sehr beliebt, da der Biber aufgrund seiner Lebensweise in den Gewässern und seines beschuppten Schwanzes von der Kirche als zu den Fischen gehörend kategorisiert wurde. Dazu kam, dass dem sog. Bibergeil, einem Drüsensekret der Analdrüsen, eine heilende und potenzsteigernde Wirkung nachgesagt wurde. Erst seit 1976 unterliegt der Biber nicht mehr dem Jagdrecht.


Potentielle Einwanderungswege:

Der Biber steht an den Pforten bzw. den Gewässern von Rheinland- Pfalz. Nachdem er in den letzten Jahren in verschiedenen Teilen Deutschlands und in Frankreich (Elsass) erfolgreich wiederangesiedelt wurde, ist nun eine Zuwanderung des Bibers nach Rheinland-Pfalz zu erwarten.

Die sich ausbreitenden Populationen sorgen somit für eine natürliche Wiederansiedlung des Bibers. Die Wahrscheinlichkeit des Ansiedelns sowie die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Bibers hängen von den Lebensraumbedingungen ab.

Der Biber wandert bevorzugt entlang der Gewässer und seltener auch über Land. Herrschen ungeeignete Lebensraumbedingungen entlang seiner Wanderwege, wie beispielsweise Siedlungen und Staustufen kann die Ausbreitung verlangsamt werden.

Die aus den elterlichen Revieren abwandernden Jungtiere können sich über einige Dutzend Kilometer ausbreiten. In den nächsten 2 - 5 Jahren ist daher ziemlich sicher mit dem Zuwandern des Bibers nach Rheinland-Pfalz zu rechnen.





o

Das erste Biberabenteuer
"Hubi und der Schatz im
Waldsee" kann man sich
hier als CD bestellen!



o